• strict warning: Non-static method Pagination::getInstance() should not be called statically in /is/htdocs/wp10901452_EBZODUV2Y7/www/sites/all/modules/pagination/pagination.module on line 305.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /is/htdocs/wp10901452_EBZODUV2Y7/www/sites/all/modules/pagination/pagination.module on line 305.
  • strict warning: Non-static method Pagination::getInstance() should not be called statically in /is/htdocs/wp10901452_EBZODUV2Y7/www/sites/all/modules/pagination/pagination.module on line 400.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /is/htdocs/wp10901452_EBZODUV2Y7/www/sites/all/modules/pagination/pagination.module on line 400.
  • strict warning: Non-static method Pagination::getInstance() should not be called statically in /is/htdocs/wp10901452_EBZODUV2Y7/www/sites/all/modules/pagination/pagination.module on line 342.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /is/htdocs/wp10901452_EBZODUV2Y7/www/sites/all/modules/pagination/pagination.module on line 342.

Riester-Rente: Verbraucherschützer warnen vor Vertragsabschluss

Ab dem kommenden Jahr soll die Riester-Rente an Attraktivität verlieren; Verbraucherschützer warnen bereits davor, Verträge abzuschließen. Laut dem Bund der Versicherten (BdV) wird die Altersvorsorge bereits jetzt als unattraktiv angesehen – Neuregelungen, die ab 2012 greifen, unterstützen dies.

Altersvorsorge bröckelt: Die Riester-Rente wird unattraktiver (Bild: flickr.com/photosteve101)
Altersvorsorge bröckelt: Die Riester-Rente wird unattraktiver (Bild: flickr.com/photosteve101)

In einer Pressemitteilung warnt der Bund der Versicherten (BdV) vor Neuabschlüssen der Riester-Rente: „Die Garantiezinssenkung, ein höheres Mindestalter für den Rentenbezug und weitere Änderungen stellen die Riester-Rente vor zusätzliche Probleme“, so BdV-Vorstandsvorsitzender Axel Kleinlein, der die Altersvorsorgeform bereits jetzt als „unrentabel“ bezeichnet.

Einbußen bei der Riester-Rente

Kleinlein konnte im Rahmen einer Studie nachweisen, dass die Riester-Rente seit ihrer Einführung im Jahr 2001 stetig unrentabler wird. Die Folge: Die monatlichen Rentenzahlungen werden immer geringer. Mit dem Jahreswechsel werden Neuregelungen eingeführt, die die Rentabilität eines Riester-Rentenneuvertrags weiter nach unten ziehen:

Der Garantiezins liegt aktuell bei maximal 2,25 Prozent. Dieser soll ab 01. Januar 2012 auf höchstens 1,75 Prozent nach unten korrigiert werden. Sowohl Lebensversicherungs- als auch Riester-Rentenverträge sind davon betroffen; jeweils solche, die ab dem Stichtag abgeschlossen werden.

Um die staatliche Förderung zu erhalten, war für nicht berufstätige Ehepartner, die einen eigenen Vertrag abschlossen, bislang kein Eigenbetrag vonnöten. Ab 2012 fallen für jeden Riestersparer mindestens 60 Euro Eigenbeitrag an, wenn man von der Grundzulage profitieren will.

Bislang ist die Police so geregelt, dass die Rentenzahlung mit dem 60. Lebensjahr begonnen werden kann, ohne dass Zulagen oder Steuervorteile zurückgezahlt werden müssten. Dies erhöht sich bei Neuverträgen ab 2012 auf 62 Lebensjahre.

Warnung vor Versicherungsmaklern

Der BdV empfiehlt Verbrauchern eine unabhängige Beratung, wenn es um die Altersvorsorge geht, denn Axel Kleinlein stellt fest: „Für sehr viele Verbraucher lohnt sich die Riester-Rente nicht mehr.“ In sehr seltenen Fällen können Vorteile entstehen – um diese aber wirklich zu erkennen, sollte eine unabhängige Beratung stattfinden. Da nur wenige unabhängig arbeitende Versicherungsmakler auf dem Markt vertreten sind, empfiehlt Kleinlein, sich an die Verbraucherzentralen zu wenden oder beim Bund der Versicherten anzufragen – letzteres ist nur für Mitglieder interessant.

Hinterlasse eine Antwort